Mahatma Gandhi ist tot | Josef Roman Prenner

schrottpressen | Josef Roman Prenner

Theatertext/Monolog
1 Person | 1H


UA: frei


Yoga - die Lehre von innerem Frieden und Ruhe. Doch was, wenn nicht alle mitmachen?


Die Zeit der langen Haare ist vorbei. Was für ein symbolischer Satz!


SYNOPSIS

Andreas ist Yogalehrer und auf der Suche nach Ausgeglichenheit und Ruhe in seinem Leben. Für sich selbst und in seiner Beziehung mit Anna scheint er diese Ausgeglichenheit trotz einer gewissen Handymanie erreicht zu haben, doch irgendwann spielt Anna nicht mehr mit. Zwischen Yogaübungen und der Divergenz von Realität und Einbildung entwickelt sich Andreas’ Gedankenstrom zu einem aufwühlenden Meer an Abgründen und Lebenslügen — zu einer unwiderstehlichen Bestandsaufnahme des spirituellen Vermächtnisses Mahatma Gandhis vor dem Hintergrund der mitteleuropäischen Gesellschaftsentwicklung.


ÜBER DEN AUTOR JOSEF ROMAN PRENNER

*1981 auf einem Bauernhof in Niederösterreich geboren. Begann mit 8 Jahren Theater zu spielen. Elektrotechnikerausbildung, Assistent der Geschäftsleitung einer Biohandelskette in Stuttgart. Studium der Volkswirtschaft in …

» mehr


Illustration: Jorghi Poll (© gleichzeit)