SCHLIESSUNG

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freundinnen und Freunde,

 

nach vier spannenden Spielzeiten, 18 Uraufführungen, großen Momenten und zahllosen Abenden voller Euphorie, aber auch schwierigen Zeiten haben wir unseren Betrieb als Theaterverlag eingestellt.

 

Wir freuen uns über das, was wir in dieser doch nicht allzu langen Zeit gemeinsam mit unseren Autorinnen und Autoren erreicht haben, und bedanken uns in tiefer Verbundenheit bei all unseren KooperationspartnerInnen, UnterstützerInnen und FreundInnen, die uns zur Seite gestanden sind.

 

Einen Theaterverlag zu gründen, ist kein einfaches Unterfangen. Wir haben es dennoch getan, weil wir Freude am Theater haben, am Entwickeln und Verwirklichen von Texten, und weil wir in unseren AutorInnen ein großes Potenzial gesehen haben, das sich in vielerlei Hinsicht in der Zeit unseres gemeinsamen Arbeitens weiterentwickelt hat und einer breiteren Öffentlichkeit vor Augen getreten ist.

 

Die Freude am Theater haben wir nicht verloren, und doch war es uns nicht möglich, den Betrieb unseres Verlages weiter aufrecht zu erhalten.

 

Für unsere KollegInnen im Verlag haben sich in ihren Berufsfeldern neue Karrierechancen eröffnet. Eine geeignete Lektoratsnachfolge war für uns aufgrund unserer naturgemäß eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten nicht zu finden, und da wir lieber mit aller Kraft unsere Ziele verfolgen, als Erreichtes nur zu verwalten, haben wir mit etwas Wehmut unseren Verlag zum Ende des Jahres 2013 geschlossen.

Ihr gleichzeit-Team

gleichzeit